Sonneberg Startseite

 Blog Startseite

 Blog durchsuchen


 Unsere Themen

 Unsere Archive

Wasserburg Kapellendorf

Von Sonneberger | 13.Juni 2009

Wasserburg Kapellendorf

Die Wasserburg in Kapellendorf, einem kleinen malerischen Ort im Weimarer Land, gehört zu den größten und besterhaltensten Burganlagen in Thüringen. Auch wenn in früheren Jahren sogar Raubritter auf der Burg die Herren waren, so erlangte sie ihre eigentliche Bekanntheit erst durch den französisch - preußischen Krieg 1806 und speziell durch die Schlacht bei Jena und Auerstedt.

Fürst Friedrich von Hohenlohe-Ingelfingen verlegte das Hauptquartier für die von ihm befehligte sächsisch preußische Hilfsarmee aus dem Stadtschloß von Jena in die Wasserburg in Kappellendorf. Hier um die Wasserburg Kapellendorf und auf den Hüglen des Sperlingsbergs spielten sich auch die letzten Kampfhandlungen ab - die preußischen Truppen wurden von Napoleon vernichtend geschlagen.

Auch wenn die Burg keine gastronomischen Einrichtungen zu bieten hat lohnt eine Besichtigung der Burganlagen, in denen auch ein kleines Museum Informationen zur ihrer wechselhaften Geschichte gibt.

Die Wasserburg Kapellendorf bietet aber auch den passenden Rahmen für Konzerte, Freilichtaufführungen und Mittelalter Events. Hinweise zu den aktuellen Veranstaltungen findet man auf der Homepage.

Bilder der Wasserburg Kapellendorf


Öffnungszeiten:

Museum
Di - So 10:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 17:00 Uhr
letzter Einlass eine halbe Stunde vor Schließung

Burggelände
Mo - So 9:00 - 19:00 Uhr
Führungen nach Voranmeldung.
Erwachsene: 1,50 € / Kinder: 0,75 €

Kontakt:
Wasserburg Kapellendorf
Herr Herrmann - Am Burgplatz 1, 99510 Kapellendorf
Tel.: 036425 22485  / E-mail: wasserburg-kapellendorf@gmx.de
Web: www.burg-kapellendorf.de

Beitrag aus: Burgen in Thüringen |


Weiter zu:

« Wasserburg Heldrungen im Kyffhäuserkreis | Thüringen Blog Startseite | Das Wasserschloß Mitwitz in Oberfranken »

Kommentare