Sonneberg Startseite

 Blog Startseite

 Blog durchsuchen


 Unsere Themen

 Unsere Archive

Thüringer Sauerbraten Rezept

Von Sonneberger | 17.Dezember 2009

Sauerbraten

Ein Thüringer Sauerbraten einfacher Art, ohne Backpflaumen und Rosinen. Die einfache Variante eines Sauerbraten Rezept, die nicht so viel Arbeit macht, aber trotzdem gut schmeckt. Ein Tipp für die, die Sauerbraten mögen, aber nicht so auf Backpflaumen und Rosinen stehen.

Sauerbraten Zubereitung:

1. Fleisch und Knochen für den Sauerbraten mit Bratfett (kein Öl) von allen Seiten schön braun, nicht schwarz, anbraten. Das geht am besten im Backherd. Wenn das Fleisch und die Knochen angebraten sind, nimmt man sie heraus und gibt die klein geschnittenen Zwiebeln und den Knoblauch in den Bräter, um sie glasig anzubraten. Dann den Sauerbraten mit der sauren Sahne auffüllen und so lange reduzieren lassen, bis ein schokoladenbrauner Sud entstanden ist. Fleisch und Knochen zurück in den Bräter, mit kochendem Wasser auffüllen bis Fleisch bedeckt ist. Salz, Pfeffer und restliche Gewürze zugeben. Deckel auf den Bräter geben und ca. 2 Stunden garen lassen.

2. Danach den Gargrad des Fleisches prüfen. Ein Messer mit dünner Klinge sollte sich leicht in das Fleisch hineinstechen lassen. Wenn es nun gar ist - Fleisch auf eine Platte herausnehmen und eine Weile ruhen lassen. Die Soße durch ein Sieb passieren, eventuell noch einreduzieren lassen, und nach Geschmack mit Soßenbinder, Salz und Pfeffer anbinden und abschmecken. Und jetzt kommt`s… Soße mit Essig und Zucker fein säuerlich auf gewünschte Säure abstimmen. Damit ist der Sauerbraten fertig.

3. Nun das Fleisch in Portionsstücke teilen und auf einer Platte schön anrichten. Fertig, zu unserem Sauerbraten reicht man Thüringer Klöße… ein Hochgenuß. Wer das Fleisch lieber etwas knuspriger mag, der kann es vorher noch kurz in die Röhre geben. Zu diesem Sauerbraten schmeckt allerdings auch hervorragend Serviettenkloß

Sauerbraten Zutaten (4 Personen):

1,5 Kg Rindfleisch, gut marmoriert
ca. 500g Rindermarkknochen
3-4 große Zwiebeln
Salz
Pfefferkörner
Wacholderbeeren
Piementkörner
1-2 Lorbeerblätter
0,5 L saure Sahne
Essig
Zucker

Beitrag aus: Meine Sonneberger Küche |


Weiter zu:

« Rezept gefüllte Paprikaschoten | Thüringen Blog Startseite | Thüringer Rinderbraten Rezept »

Kommentare