Sonneberg Startseite

 Blog Startseite

 Blog durchsuchen


 Unsere Themen

 Unsere Archive

Speckkartoffeln mit Rührei und Kopfsalat

Von Sonneberger | 18.April 2013

Speckkartoffeln mit Rührei

Speckkartoffeln mit Rührei ist ein Gericht, was ich noch aus meiner Kinderzeit in Sonneberg kenne. Das gab es öfters, wenn im Garten der Kopfsalat gewachsen war.

Die Zubereitung ist denkbar einfach, das wichtigste ist der zeitliche Ablauf der einzelnen Schritte und die Vorbereitung aller Zutaten.

Zuerst schäle ich die Kartoffeln und gebe sie in Salzwasser. Der Speck wird in Würfel geschnitten und in eine kleine Pfanne gegeben. Die Eier werden aufgeschlagen und in einer Tasse mit Salz, Pfeffer, edelsüßen Paprika, einen Spritzer Kondesmilch und ein paar Ringen Lauchzwiebel verquirlt. Den Kopfsalat waschen und zerplücken in eine Schüssel. Das Salatdressing kommt aus der Tüte und wird nach Anleitung mit Öl und Wasser angerührt. Selber Dressing machen schmeckt unter Umständen besser - aber dafür bin ich ausnahmsweise mal zu doof. Meine Salatdressings schmecken einfach nicht.

Nun die Salzkartoffeln kochen - das dauert ungefähr eine halbe Stunde. kurz bevor die Kartoffem weich werden den Speck auslassen. Dann das Rührei braten. Kartoffeln abgießen und dann mit dem Speck übergießen und den Topf kurz durchschütteln. Kartoffeln auf dem Teller zusammen mit dem Rührei anrichten - Dressing über den Kopfsalat geben, und das wars dann auch schon. Ein leckeres und preislich günstiges Essen - zubereitet in 45 Minuten.

Zutaten für Speckkartoffeln mit Rürei und Kopfsalat:

Kartoffeln, Eier, Kopfsalat, Speck, Lauchzwiebeln, Kondensmilch, Pfeffer und Salz

Beitrag aus: Meine Sonneberger Küche |


Weiter zu:

« Rezept - Saibling mit Majoranbutter | Thüringen Blog Startseite | Frühling in Sonneberg »

Ein Kommentar to “Speckkartoffeln mit Rührei und Kopfsalat”

  1. Matze meint:
    19.April 2013 at 22:52

    Speckkartoffeln mit Rühreie gab und gibt es bei uns immer noch. Ausser dem Kopfsalat kann man auch Gurkensalat dazu machen. Die Speckkartoffeln ersetzen wir manchmal mit Stampfkartoffeln. Das ist nichts anderes, als die Speckkartoffen mit einem Kartoffelstampfer zu einem Brei machen, und noch gehackte Petersilie dazu.

Kommentare