Sonneberg Startseite

 Blog Startseite

 Blog durchsuchen


 Unsere Themen

 Unsere Archive

Sonneberger Puppenspiel

Von Sonneberger | 21.September 2015

Ein regionaler Krimi  - Sonneberger Puppenspiel

Was haben eine alte Legende um den Schlossberg, zwei mysteriöse Todesfälle im Jahr 1962 und ein Giftanschlag auf einen Sonneberger Bürger 2012 gemeinsam? Alle diese Vorfälle gehören zu dem Kriminalroman „Sonneberger Puppenspiel“ von Renate Behr. Der am 1.5.2015 im AAVAA Verlag Hohenneuendorf bei Berlin erschienene Regionalkrimi führt vom frühen Mittelalter über die Zeit in der ehemaligen DDR bis in die Gegenwart. Eine wichtige Rolle spielt dabei eine Puppe in einem grünen Samtkleid. Alfred Grosche, ein Familienvater aus Sonneberg, hatte diese Puppe von einem Mann erhalten, dem man nachsagte, dass er als Informant für das Ministerium für Staatssicherheit arbeitete. Die Puppe bekam Grosches Tochter zum Geburtstag. Kurz darauf verstarben sowohl die kleine Elisabeth Grosche als auch Grosches Ehefrau an einer seltsamen Viruserkrankung. Kommissar Peter Waldmann sieht sich mit der deutsch-deutschen Vergangenheit konfrontiert. Normale Ermittlungsmethoden versagen. Deshalb beschließt der Kommissar, einen Freund um Hilfe zu bitten, der als Privatdetektiv in Krefeld arbeitet. Das Opfer des Giftanschlags, Gottfried Grosche aus Sonneberg, engagiert den Detektiv und trifft bei dessen Ermittlungsarbeit unverhofft auf seine alte Jugendliebe, die kurz vor dem Mauerbau in den Westen geflüchtet war. Wird es gelingen, die mysteriösen Todesfälle nach 50 Jahren noch aufzuklären und erhält der Täter seine gerechte Strafe für den Mordversuch an Gottfried Grosche? Diese Fragen beantwortet das spannende Taschenbuch, aus dem die Autorin bereits im August 2015 in der Sonneberger Buchhandlung eine Lesung abgehalten hat.

Renate Behr ist 1954 im Ruhrgebiet geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann, einem gebürtigen Sonneberger, im südlichen Münsterland. Bekannt geworden ist die Autorin durch ihre Werne-Krimireihe rund um Ermittler Kommissar Jens Wischkamp. Diese Regionakrimis erscheinen im Brighton Verlag. Aktuell liegt der achte Fall von Kommissar Wischkamp mit dem Titel „sitz!platz“tot“ vor. „Sonneberger Puppenspiel“ ist erhältlich in jeder Buchhandlung, darunter natürlich auch die Buchhandlung in Sonneberg in der Ernststraße zum Preis von € 11,95. Bestellbar ist das Buch online auf www.amazon.de oder direkt bei der Autorin auf www.renatebehr.de. Den spannenden Kriminalroman mit historischem Prolog gibt es als Taschenbuch, als Taschenbuch im Großdruck und – nur über die Autorin selbst – als Minibuch zum Sonderpreis von € 7,50.

Beitrag aus: Sonneberg allgemein |


Weiter zu:

« Tierpark Suhl - ein Ausflug ab Sonneberg | Thüringen Blog Startseite | Sonneberger Spielzeughotel »

Kommentare