Sonneberg Startseite

 Blog Startseite

 Blog durchsuchen


 Unsere Themen

 Unsere Archive

Rezept für Kohlrabieintopf

Von Sonneberger | 13.Januar 2010

Kohlrabieintopf

Unser Rezept für einen leckeren Kohlrabieintopf kann man leicht nachkochen, und wie meist geht das am einfachsten mit einem Schnellkochtopf. Für den Kohlrabieintopf wird zuerst das Kochfleisch eine gute Stunde im Schnellkochtopf gegart. Wenn es weich ist nimmt man es heraus, und schneidet es in kleine Stückchen.

Kohlrabieintopf

Danach kommt es zusammen mit den geschälten und anschließend geraspelten Möhren, Kohlrabi und den klein geschnittenen Kohlrabiblättern ( Die Kohlrabiblätter sollte man gründlich mit warmen Wasser abwaschen!) zurück in die Fleischbrühe. Darin noch einmal für 15 Minuten kochen lassen. Zum Schluß schmeckt man den Kohlrabieintopf mit Salz, Instant Rinderbrühe und Maggi Würze nach belieben ab. Noch etwas gehackte frische Petersilie dazu geben, und das war es schon - Guten Appetit!


Kohlrabieintopf ZutatenZutaten für Kohlrabieintopf
(für 6-8 Personen):

4 Kohlrabi mit Blättern
1kg Möhren
1kg Kochfleisch vom Rind
Salz, Brühpulver, Maggi Würze
frische Petersilie

 

 Alle Zutaten für den Kohlrabieintopf kosten zusammen etwa 14 - 15 Euro.

Beitrag aus: Meine Sonneberger Küche |


Weiter zu:

« Norwegische Waldkatzen | Thüringen Blog Startseite | Bratkartoffeln mit Schweinskopfsülze »

5 Kommentare to “Rezept für Kohlrabieintopf”

  1. A Sumbarcher meint:
    13.Januar 2010 at 19:47

    Da fehlt doch noch was, bei eurem Kohlrabieintopf. Wo sind denn die Mehlspatzen? Die machen so eine Kohlrabisuppe doch erst so richtig gut.

    Viele Grüße Georg

  2. Thüringer meint:
    13.Januar 2010 at 19:50

    Um ganz ehrlich zu sein - ich hab sie noch nie selbst gemacht, also lasse ich sie eben weg, obwohl ich Mehlspatzen im Kohlrabieintopf sehr mag. Meine Mutter hat die früher auch immer dazu gemacht.

  3. tini meint:
    21.Oktober 2010 at 12:30

    So mach ich die Mehspatzen immer (so hats mir die Oma erzählt)

    Zutaten
    ca. 1 Suppenteller Mehl + 1 Messerspitze Backpulver in eine Schüssel sieben
    4 Eier
    Salz + 1 Prise Muskatnuss (ich mag immer etwas mehr)

    Zutaten vermengen (wenns zu fest - bissi wasser dazu. wenns zu klebrig - mehr Mehl)
    mit einem Teelöffel ins siedende Wasser und ziehen lassen
    wenn sie gar sind (je nach Größe zwischen drei und 8 Minuten)

    Bei mir werden die immer gut. Bin für Verbesserungsvorschläge offen :-)

    Guten Hunger!

  4. Thüringer meint:
    21.Oktober 2010 at 19:58

    Meine Mutter hat die , glaub ich mich zu erinnern, immer gleich in den Kohlrabieintopf gegeben, und die Mehlspatzen dort ziehen lassen.

  5. Manuela Lindner meint:
    20.November 2016 at 01:56

    Hallo Tini

    Habe dein Mehlspatzenrezept ausprobiert. Bei mir waren die Dinger schliff. Eigentlich müssen die doch wie “Maungala” sein, nicht zu klein und richtig schön fluffig. vielleicht hat noch jemand einen Tipp für mich. Ich mag die Dinger nämlich sehr gern.

Kommentare