Sonneberg Startseite

 Blog Startseite

 Blog durchsuchen


 Unsere Themen

 Unsere Archive

Rezept “Falscher Entenbraten”

Von Sonneberger | 21.Februar 2012

Falscher Entenbraten

Ein Rezept für einen falschen Entenbraten - was ist das denn, wird sich mancher fragen. Nunja …

Das ist so - der ein oder andere wird es wissen, aus reinem Hühnchenfleisch, was günstig vom Preis her ist, bekommt man keine kräftige Soße. Aus Entenfleisch schon, aber 4 Entenkeulen (tiefgefroren)  kosten gut 10 Euro - 4 Hänchenschenkel bekommt man für weniger als die Hälfte zu kaufen. Wir tricksen nun einfach. Unser Braten wird aus 2 Entenkeulen und zwei Hähnchenschenkeln zubereitet. Das erhöht den Geschmack der Soße - und wir geben noch Entenfond und Gänsefond dazu. Preislich liegen wir immer noch unter den Kosten für 4 Entenkeulen.

Zubereitung unseres falschen Entenbraten

Die Entenkeulen und die Hähnchenschenkel werden schön in einer Bratpfanne angebraten. Dann geben wir die gewürfelten Zwiebel dazu. Aufgegossen wird mit dem fertigen Enten und Gänsefond. Wenn noch etwas Flüssigkeit fehlen sollte um das Fleisch zu bedecken gießt man mit kochendem Wasser auf.

entenbraten

Salz, Pfeffer und den Beifuß hineingeben und gut zwei Stunden köcheln lassen. Wenn die Entenkeulen weich sind (sie brauchen länger als das Hähnchenfleisch) alles auf eine Platte herausnehmen, und die Soße durch ein Sieb passieren. Die Soße nochmals abschmecken, gegebenenfalls noch etwas einreduzieren lassen. Das Fleisch wird vor dem Servieren im Backofen überbraten, damit es eine knusprige Haut bekommt. Dazu gibt es dann Thüringer Klöße - Lecker! Die Soße wird der Hammer, versprochen.

entenbraten zutaten

Zutaten “Falscher Entenbraten”

2 Hänchenschenkel
2 Entenkeulen
2 große Zwiebeln
400 ml Entenfond
400ml Gänsefond
Salz, Pfeffer und Beifuß

Beitrag aus: Meine Sonneberger Küche |


Weiter zu:

« Faschingsumzug Sonneberg 2012 - Karnevalsumzug Bilder Fotos | Thüringen Blog Startseite | Gefüllte Paprika pikant »

Kommentare