Sonneberg Startseite

 Blog Startseite

 Blog durchsuchen


 Unsere Themen

 Unsere Archive

Bratkartoffeln mit Sülze

Von Sonneberger | 11.Februar 2013

Bratkartoffeln mit Sülze

Heute mal wieder etwas appetitlicheres … Bratkartoffeln mit Sülze (selbstgemacht!) ist ein Gericht, was ideal in die kalte Jahreszeit passt. Im Sommer möchte man solch deftige Sachen gar nicht essen - und wer auf Kalorien achtet ist da sowieso im falschen Film.

Bratkartoffeln

Bratkartoffeln zubereiten ist eine, eigentlich keine, Kunst. Man muss nur auf ein paar Sachen achten. Man nimmt schon am Vortag gekochte und gepellte Kartoffeln dafür, es sollte eine festkochende Sorte sein. Die Kartoffeln werden auch unbedingt in nicht allzu dünne Scheiben geschnitten. Angebraten wird auf mittelhocher Hitze in reichlich Bratfett - so dürre trockene Bratkartoffeln mag ich nicht, auch wenn es gesünder wäre. Wenn sie erste Bräune angenommen haben gibt man die gehackte Zwiebel dazu. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Majoran. Kurz bevor die Bratkartoffeln fertig sind gebe ich noch Schinkenspeckwürfel dazu, die allerdings nicht zu lange mehr mitbraten dürfen - sie werden sonst hart. Dann alles schön zusammen mit der Sülze auf einen Teller drapieren, und ein wenig Petersilie drüberstreuen - fertig!

Dazu passt als Beilage schön ein gemischter Salatteller, und natürlich ein kühles Bier oder ein kräftiger Rotwein.

Salatteller

Beitrag aus: Sonneberg Kulinarisch |


Weiter zu:

« Restaurant & Cafe Kesselhaus in Sonneberg | Thüringen Blog Startseite | Fotos Fasching Sonneberg 2013 - Karnevalsumzug Bilder 2013 »

3 Kommentare to “Bratkartoffeln mit Sülze”

  1. Sebastian L. meint:
    11.Februar 2013 at 17:00

    Boaaar, sieht das lecker aus. Ich kann ja nicht kochen, hätten Sie ein Zimmer zur Untermiete mit Vollpension bei sich frei. -:)

  2. M.Lodder meint:
    12.Februar 2013 at 01:31

    Bratkartoffeln mit Sülze - mein Leibgericht. Ich esse das zu gerne, sieht man auch bei mir. Aber man gönnt sich ja sonst nichts. Schöne Webseite haben sie übrigens

    Gruß aus Schmalkalden

  3. Flitzwiesel meint:
    12.Februar 2013 at 23:44

    Bratkartoffeln kann man verfeinern, wenn man einen Klacks Leberwurst mit dazu gibt. Das schmeckt nicht schlecht, wenn man Leberwurst mag, und passt auch gut zum Majoran.

Kommentare